Categories
English Krimi Roman

Louise Penny – A Great Reckoning

CN dieses Buch: Drogenmissbrauch, Rassismus, Mord, Gewalt, Erwähnung von Sexarbeit
CN dieser Post: Mord


I found the world chaotic. Unsettling. But there was order in maps. And beauty. I love maps.

Der nächste Roman aus der Reihe um Armand Gamache und Three Pines. Dieses Buch nimmt eine überraschende Wendung zum Ausgangspunkt und behält gleichzeitig die bekannten und geliebten Charaktere aus Three Pines im Blick. Armand Gamache tritt seinen neuen Job als Direktor der Polizeiakademie an und räumt dort erstmal ordentlich auf. Aber nicht unbedingt so, wie es von ihm erwartet wird. Mit den vier Polizeischüler*innen, die eine zentrale Rolle in der anstehenden Mordermittlung spielen, kommen neue junge Charaktere hinzu, die jeweils mit ihrer eigenen komplexen Persönlichkeit und Geschichte ausgestattet sind.

They were looking at each other. The girl who was trying so hard to be different, and the boy who was trying so hard to be the same.

Die im obigen Zitat erwähnte Landkarte zeigt die Gegend um das versteckte Örtchen Three Pines. Dies ist deshalb so besonders, weil der Ort auf keiner anderen Landkarte der Region zu finden ist. Neben dem Mord an der Polizeiakademie wird übrigens auch dieses Rätsel aufgeklärt, es wird also wiederum an zwei Stellen gleichzeitig ermittelt. Mit abschließendem Erfolg und bitterem Beigeschmack.

Categories
English Krimi Roman

Louise Penny – The Nature of the Beast

CN dieses Buch: Gewalt, Tod, Mord, Sterben, Krieg
CN dieser Post: –


It was a grotesque equation, and Gamache looked like he was about to pass out. He was contemplating being an accessory to a slaughter, for the greater good.

Ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber dieses Buch hebt die Reihe auf ein neues Level. Moralische Fragen rücken die Protagonist:innen in ein anderes Licht. Es gibt keine befriedigende Lösung für das Trolley Problem. Das Gespräch mit dem Häftling hat mich derart an Criminal Minds erinnert. Der Vergleich ist mir schon öfter eingefallen wegen der Präzision, mit der Louise Penny ihre Kriminalfälle seziert. Stück für Stück werden die Hinweise wie ein Puzzle zusammen gesetzt, während gleichzeitig der Leserin manchmal ein Vorsprung gegenüber den Ermittler:innen eingeräumt wird. Ein kurzer Blick in die Zukunft, der nicht zu viel enthüllt, aber zum Spekulieren anregt (ich hatte tatsächlich in meinen Notizen eine Idee festgehalten, wo die gesuchten Pläne versteckt sein könnten). Mehr Engagement, als wenn ich als Leserin selbst versuche, dem Rätsel auf die Spur zu kommen, kann ein Kriminalroman vermutlich nicht bieten. Und wenn sonst alles aufgeklärt ist, dann bleibt immer noch eine Frage offen:

Do you lie awake at night, wondering what’s next?

Categories
English Krimi Roman

Louise Penny – The Long Way Home

CN dieses Buch: Gewalt, Tod, Mord, Sterben
CN dieser Post: –


This new Peter was willing to try. Willing to fail.

Nachdem der vorhergehende Band mit einem ziemlichen Knalleffekt, gefolgt von einer Art Epilog geendet hat, wäre fast ein Ende der Serie zu befürchten gewesen. Zum Glück wusste ich bereits, dass es noch einige weitere Bücher aus der Reihe gibt.

Im Rahmen ihrer Trennung hatten Clara und Peter Morrow vereinbart, sich nach einem Jahr in ihrem früheren gemeinsamen Zuhause wieder zu treffen und zu sehen, wie sich ihre Leben getrennt voneinander entwickelt haben. Und ob sie wieder zusammen leben wollen. Als Peter zu diesem Treffen nicht erscheint, wälzt Clara Zweifel, die sie jedoch schließlich auf die Suche nach der Antwort treiben. Eine künstlerische Spurensuche beginnt, die die Perspektive der Suchenden immer wieder in Frage stellt.

In diesem Band liegt der Fokus eindeutig auf der Frage nach dem künstlerischen Wert von Schöpfungen; der Entwicklung, die Künstler:innen durchmachen; auf den Fragen und Zweifeln, die eine künstlerische Laufbahn prägen. Viel Interpretation, viel Umdenken, viel Hinterfragen sind nötig, um Peters Weg nachzuvollziehen und der Lösung des Rätsels auf die Spur zu kommen. Und auch diese Reise endet mit einem Überraschungseffekt.