F. Scott Fitzgerald – The Great Gatsby

Dieser Roman aus dem Jahr 1926 war mir durch die Verfilmung von 2013 von Baz Luhrmann mit Leonardo DiCaprio ins Bewusstsein (und in weiterer Folge auf das Regal der ungelesenen Bücher) gerutscht. Damals hatte ich nur den Trailer gesehen, erinnere mich davon aber nur an die ausschweifenden Partys, die in Gatsbys Haus stattfinden. Auch im Buch wird Gatsby lange Zeit als sagenumwobene Figur dargestellt, niemand kennt seine Vergangenheit, Gerüchte ranken sich um die Herkunft seines Vermögens. Stück für Stück stellt sich heraus: Seine mondänen Partys dienen nur dem Ziel, seine große Liebe wiederzufinden und für sich zu gewinnen. Auf welchem Weg diese Geschichte tragisch endet, will ich nicht vorwegnehmen, es macht den Großteil des Reizes des Buches aus.

Reading Challenge: A classic romance

NOTE: Im Klappentext heißt es: The Great Gatsby is one of the great love stories of our time. Ich habe beschlossen, das qualifiziert.