Markus Zusak – I am the messenger

Usually we walk around constantly believing ourselves. ‘I’m ok,’ we say. ‘I’m all right.’ But sometimes the truth arrives on you, and you can’t get it off. That’s when you realize that sometimes it isn’t even an answer – it’s a question. Even now, I wonder how much of my life is convinced.

Es gibt Geschichten, die kann man einfach nicht ansatzweise wiedergeben, weil man ohne zu spoilern das Feeling nicht einfangen kann. Das ist definitiv so eine Geschichte. Es ist unmöglich, den Protagonisten Ed und seine Veränderung im Rahmen der Geschichte zu beschreiben, ohne zu viel zu verraten. Eine großartig erzählte Geschichte. Es gibt kaum eine Wendung, die der Leser kommen sehen kann, jede Seite hält eine neue Überraschung bereit, mit der unmöglich zu rechnen war.

Zu behaupten, das Buch wäre selbst eine Nachricht (message) wäre zu plakativ und würde der Geschichte nicht gerecht. Leseempfehlung.